Chorfreundschaft

Gospelchor Habakuk (Lathen) und Gospelchor Sustrum-Moor

Der Gospelchor Sustrum-Moor probte im August und September 2007 in Lathen mit dem dort ansässigen ökumenischen Gospelchor Habakuk. Anlass dafür war der Gedenkgottesdienst für die Opfer des Transrapid- Unglücks im September 2006, dessen musikalische Gestaltung dem Gospelchor übertragen wurde. Der  Gospelchor Habakuk unterstützte uns dabei mit tollen Stimmen. Der bewegende ökumenische Gottesdienst fand am 22. September an der Bahntrasse neben dem Hauptgebäude der Transrapid-Anlage statt. Neben den vielen Angehörigen erschienen auch hochrangige Politiker, weshalb das Medienaufkommen entsprechend groß war. Der große Chor meisterte diese schwere Aufgabe ohne Probleme und trug zur würdevollen Gestalltung des Gottesdienstes bei. Aus diesem Anlass heraus entwickelte sich eine Chor-Freundschaft. Als im Jahr darauf der Lathener Chor Habakuk sein 10-jähriges Jubiläum feierte, ließ es sich der Gospelchor Sustrum-Moor natürlich nicht nehmen, dem Chor bei seinem Jubiläumskonzert einen Besuch abzustatten und gemeinsam ein paar Lieder zu singen. Anschließend wurde bei bestem Wetter zusammen gegrillt. Der Gegenbesuch ließ natürlich  auch nicht lange auf sich warten. Denn im Jahr 2009 feierte auch der Gospelchor Sustrum-Moor sein 10-jähriges Bestehen – natürlich wieder zusammen mit dem Gospelchor Habakuk.

[slideshow id=8]